Zum Hauptinhalt

Das Lied der Grille

Ein bewohntes Klavier erzählt die Geschichte vom Fiedeln oder Vorsorgen, von schönen Künsten, Plackerei, leeren Mägen und vollen Speisekammern...

Spieldauer: 50 Minuten

  • Vorschule
  • 1./2. Klasse
  • 3./4. Klasse
  • Familie
  • zum Zuschauen
  • Puppen-/Objekttheater
Die Grille sitzt auf einem Kürbis und spielt Geige

Alles könnte so schön sein

Die Sonne scheint, die Wiese blüht. Alles wunderbar – wäre da nicht diese endlose Plackerei: Sammeln, sammeln, sammeln, damit die Speisekammer voll wird.

Doch dann klingt eine Melodie über die Wiese und allen wird es ganz leicht und heiter zu Mute. Was einer Grille mit ihrer Geige gelingt, ist kaum zu fassen: Alle plaudern, lachen und tanzen. Party gab es lange nicht mehr. Doch dann kommt er – der Winter. Und die Grille hat nichts gesammelt…